Abholauftrag

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich in tauschfähigen, genormten Euro-Gitterboxen. Sie vesichern hiermit, dass außer den gemeldeten NH/HH/D/D0-Sicherungseinsätzen KEINE anderen Gegenstände in den Gitterboxen enthalten sind. Sollten uns durch Fremdmaterial Mehrkosten entstehen, stellen wir diese dem Sammler in Rechnung.
Die Abholung und der Tausch erfolgen innerhalb 3 Tagen für Sie KOSTENLOS.
Schmelzsicherungen haben den AVV-Code 160216 - nicht überwachungsbedürftiger Abfall. Mehr zu den Anzeigepflichten gemäß §55 KrWG siehe "Transporthinweise" im Downloadbereich oder fragen Sie nach.

Sie erhalten eine Bestätigung Ihres Auftrags, sobald die Abholung an den Versanddienstleiter gegeben wurde. Eine Abholung bzw. Lieferung des Tausch-Leerguts sollte INNERHALB 3 Tagen erfolgen, jedoch müssen Lieferung und Abholung NICHT am selben Tag stattfinden!

Sollte nach 3 Tagen keine Rückmeldung/Lieferung/Abholung erfolgt sein, bitten wir um SOFORTIGE Kontaktaufnahme mit uns!

Hinweis zum Transport von Abfällen:

NH- und HH-Sicherungseinsätze gelten entsprechend der Definition des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) als nicht gefährlicher Abfall (AVV-Code 16 02 16). 
Für das Transportunternehmen gibt es im § 7 Absatz 9 AbfAEV (Verordnung über das Anzeige- und Erlaubnisverfahren für Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen) eine Befreiung der Anzeigepflicht für wirtschaftliche Unternehmen, die das Sammeln und Befördern von nicht gefährlichen Abfällen nicht gewöhnlich und nicht regelmäßig durchführen. (Der Hauptzweck des Unternehmens ist nicht auf diese Tätigkeiten ausgerichtet).  Die Summe der beförderten nicht gefährlichen Abfälle darf insgesamt 20 Tonnen pro Kalenderjahr nicht überschreiten.

Unser Logistikpartner DHL arbeitet mit einer großen Anzahl von Subunternehmern, die im Einzelnen diese Bedingung erfüllen und demnach von der Anzeigepflicht gemäß §55 KrWG ausgenommen sind und deren Fahrzeuge nicht mit dem A-Schild versehen sein müssen. 

Mehr dazu unter Downloads - Transporthinweise!

Pflichtinformationen gemäß Artikel 13 DSGVO

Im Falle des Erstkontakts sind wir gemäß Art. 12, 13 DSGVO verpflichtet, Ihnen folgende datenschutzrechtliche Pflichtinformationen zur Verfügung zu stellen: Wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit an der Verarbeitung ein berechtigtes Interesse besteht (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), die Verarbeitung für die Anbahnung, Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Rechtsverhältnisses zwischen Ihnen und uns erforderlich sind (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) oder eine sonstige Rechtsnorm die Verarbeitung gestattet. Ihre personenbezogenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt. Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer

gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ihnen steht außerdem ein Recht auf Widerspruch, auf Datenübertragbarkeit und ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Ferner können Sie die Berichtigung, die Löschung und unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung

Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Details entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.